Follow the steps

Bild: Follow the steps - Beitragsbild by Daniela Lasinger für Blogartikel.

Follow the steps, they will guide you towards your path

Es sieht oft ziemlich hoffnungslos aus, wenn die ganze Aufmerksamkeit auf etwas Großes, etwas scheinbar „Unerreichbares“ oder scheinbar „Unlösbares“ gerichtet ist – oder durch äußere Einflüsse darauf gelenkt wurde.

Vieles strömt herein:
Unterschiedlichste Gefühle, Emotionen, Gedankengänge und innere Haltungen zu einem Thema.

Wie wäre es damit, sich einmal bewusst aus diesen Einströmungen auszuklinken?

Einen Schritt (gedanklich, visuell vorgestellt) zurückzutreten und einmal nur das wahrnehmen,

  • was wirklich für Dich bestimmt ist
  • was aus Dir selbst herauskommt
  • was Dir genau jetzt wichtig ist und Dir gut tut.

Und erkennen, dass jeder einzelne noch so kleine Schritt, jede einzelne von Dir selbst getroffene Entscheidung, Dich einen Schritt näher zu dem führt, was für Dich ist.

Jeden Moment können wir selbst eine neue Entscheidung treffen, so klein oder banal sie auch erscheinen mag.

  • Denn: Jede aus uns selbst heraus getroffene Entscheidung hilft uns dabei, das Gefühl zu haben, nicht allem ständig hilflos ausgeliefert zu sein.
  • Es gibt immer etwas, wo ich selbst es in der Hand habe.
  • Vor allem, wenn Du sehr viel um Dich rundherum wahrnimmst und Du manchmal das Gefühl hast, gleich zu ertrinken an allem was da so auf Dich einstürmt.

 

Trete gedanklich, in Deiner Vorstellungskraft, einen Schritt zurück und frage:
„Ist das meines, gehört das zu mir?“ .

Nehme dann einfach nur wahr, was es in Dir verändert.