Welcher Weg ist der richtige

Foto: Daniela Lasinger in Feldkirchen an der Donau

Gibt es überhaupt den „einen“ richtigen Weg oder könnte es vielleicht ganz anders sein?

Unser Verstand spielt uns ja so gerne wunderbare Streiche und versucht, alles im vorhinein klar zu machen, zu analysieren und fix zu planen.

Vor lauter planen „müssen“ und fix wissen „müssen“, geht dann oft das Gefühl dafür verloren, warum wir überhaupt für eine Sache losgezogen sind.

Doch die besten Sachen kommen bei mir meistens im „Vorbeigehen“ heraus

Genau dann, wenn ich an Orten bin, die mich beflügeln oder wenn ich einfach nicht angestrengt daran arbeite, etwas das ich mir in den Kopf gesetzt habe, irgendwie „gemacht“ zu bekommen.

Genau dann, wenn es sich einfach wie von selbst fügt: Wenn ich nicht versuche, etwas zu „tun“, das einen bestimmten Nutzen haben muss.

Sondern einfach nur da bin und genieße, was ich grad vor mir habe. Und dieser Moment kann sehr kurz oder auch sehr lange sein.

Genau dann, wenn das Köpfchen gerade keine Zeit hat, sich Ausreden zu überlegen, warum etwas wann wie wieso sein darf/soll oder nicht.

In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Tag
& gutes Gelingen bei dem, was du dir für heute vielleicht „nicht“ vorgenommen hast.

♥♥♥Foto: Daniela Lasinger in Feldkirchen an der Donau

PS: Für alle, die sich etwas zum WOHLFÜHLEN & ABSCHALTEN vom Trubel wünschen:

Die „Happy Sleep-Reise“ für Deine Ohren zum WEGTRÄUMEN.
„Stöpsel in`s Ohr und los geht`s .“

⇒♥ Hier hüpfst Du zu HAPPY SLEEP

 

***
Alles Liebe wünscht Dir

** Daniela **